Altlengbacher Jugendliche packen mit an

Fußballer und Beachvolleyballer halfen gemeinsam mit.....

....um aus einer leeren Fläche....

....mit 150 Tonnen Sand....

....einen Beachvolleyball-Platz zu machen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Altlengbachs Jugendliche helfen mit, um ihre Freizeitmöglichkeiten zu verbessern. Bei der Verlegung des Beachvolleyball-Platzes packten alle mit an.

Mit tatkräftiger Hilfe der Altlengbacher Jugendlichen kam man der Fertigstellung des Beachvolleyball-Platzes bei der Mittelschule Laabental einen großen Schritt näher, wie Schulobmann Daniel Kosak berichtet. Der alte Platz beim Freibad weicht ja einem modernen Fun-Court aus Kunstrasen. Kosak hatte den Jugendlichen angeboten, den Beach-Court dafür zur Mittelschule zu verlegen.

"Sowohl die Fußballer, die vom neuen Fun-Court profitieren, als auch die Beach-Truppe haben fleißig mitgeholfen, den Sand am neuen Court bei der Schule aufzubringen", erzählt Kosak. Immerhin 150 Tonnen Sand mussten von der Straße, wo der Sand gelagert war, auf den Platz gebracht und dort verteilt werden. Mit Hilfe von zwei Traktoren und vieler helfenden Hände gelang das am vergangenen Samstag. "Wir hatten Glück und ein paar regenfreie Stunden", so Kosak. "Es war wichtig, dass die Jugendlichen auch selbst mithelfen, dann wissen sie einen solchen Platz viel mehr zu schätzen."

In den nächsten zwei Wochen sollen die Abschlussarbeiten beim neuen Court erledigt werden, auch Beach-Soccer kann man dann dort spielen. Selbstverständlich steht der neue Platz dann auch den Schüler/innen der Mittelschule Laabental zur Verfügung. "Vielleicht findet die eine oder andere Turnstunde dann ja auch dem Beach-Platz statt", so Kosak.